Komplettlösung - Sekiro: Shadows Die Twice : Komplettlösung, Tipps & Tricks, 100% Walkthrough, alle Kürbissamen, Gebetsperlen, Prothesen-Module

  • PC
  • PS4
  • One
Von Kommentieren

Sekiro Komplettlösung: Zwischenboss Einsamer Schatten Masanaga, der Speerträger

Ihr reist automatisch ins Hirata-Anwesen und steht direkt vor dem brennenden Tor, wo ihr im Laufe der Erinnerung euren „sterbenden“ Vater gefunden habt. Von ihm ist allerdings weit und breit keine Spur, weil euch stattdessen ein Zwischenboss angreift: Einsamer Schatten Masanaga, der Speerträger.

Der Name trügt: Auch dieser Einsame Schatten greift euch mit einem langen Schwert an und ähnelt demzufolge all seinen Vorgängern sowie den vielen purpurnen Schwertkämpfern, denen ihr im Laufe eures Abenteuers begegnet seid. Trotzdem entpuppt sich die Konfrontation als besonders schwer, was an der Umgebung liegt.

Schließlich sollt ihr den Einsamen Schatten inmitten der brennenden Festung besiegen, was das Ausweichen und durch die Gegend springen mächtig erschwert. Zudem kann der Einsame Schatten jederzeit mit einem Pfiff drei Wolfshunde herbeirufen, die euch ständig ablenken.

Es bringt leider nichts, zuerst die Tiere zu töten: Der Schatten wiederholt anschließend den Trick und lockt einfach drei neue an. Allerdings pfeift er wirklich nur dann, wenn keine Wolfshunde mehr übrig sind. Ergo könntet ihr zwei von ihnen schnetzeln und den dritten am Leben lassen, um den Ärger zu minimieren.

Es gibt noch ein paar weitere Tricks, die den Kampf immens vereinfachen. Allen voran solltet ihr den Schatten einfach aus der brennenden Festung heraus locken und auf dem davor verlaufenden Weg bekämpfen. Wer ganz pfiffig sein will, der läuft weiter zur Brücke und „rekrutiert“ den dort stehenden Fettwanst per Puppenspieler-Ninjutsu.

Zu guter Letzt könnt ihr euch mit einem simplen Kniff den halben Kampf sparen. Dazu müsst ihr den Einsamen Schatten herausfordern und sogleich flüchten. Sobald ihr bemerkt, dass er zurück zu seiner Startposition trottet, schleicht ihr euch von hinten heran und versetzt ihm einen heimlichen Todesstoß.

Zur Belohnung gibt es etwas Adamantitschrott und eine Gebetsperle.

Rückkehr nach Hirata

Nach dem Kampf gegen den Einsamen Schatten schaut ihr euch innerhalb der brennenden Festung um, bis ihr auf der einen Seite eine Lücke im Mauerwerk seht. Dahinter lauert gleich ein Bogenschütze, mit dem ihr euch am besten ein Fernkampfduell leistet, und etwas Knallquecksilber.

Achtung: Sobald ihr euch das Quecksilber schnappt, entdecken euch zwei Fettwanste und ein weiterer Schütze. Ihr könnt in dem Fall auf den intakten Baum klettern, der vor der Lücke steht, und von dort auf das Dach des Eckturms springen. Verharrt dort ein Weilchen, bis die Gegner euch aus den Augen verlieren, und eliminiert einen von ihnen im Sprung. Sollten euch die anderen nicht bemerken, dann könnt ihr gleich den nächsten Mann von hinten erdolchen. Ansonsten kämpft ihr oder flüchtet abermals auf das Dach des Eckturmes, um den Trick zu wiederholen.

Euch sollte die folgende Gegend bekannt vorkommen: Ihr befindet euch in der Nähe des Schachts, durch den ihr bei eurem ersten Besuch des Hirata-Anwesens geklettert seid, und könnt erneut die Figur des Bildhauers namens Hirata-Anwesen – Hauptsaal frei schalten.

Folgt ihr weiter dem Weg, dann begegnet ihr gleich noch einem Fettwanst, den ihr zum Glück von hinten erdolchen könnt. Danach blickt ihr geradewegs auf den Platz rechts neben dem See, auf dem nun drei Samurai gemütlich beieinander sitzen und in deren Nähe ein Mibu-Ballon des Reichtums liegt.

Achtung: Wenn ihr blind zu den Samurai rennt, dann greifen euch gleich drei purpurne Schwertkämpfer an, die auf den Dächern der nebenstehenden Gebäude wachen. Ergo solltet ihr euch zuerst zu ihnen nach oben begeben und sie ausschalten. Mithilfe eines Gacchins Konfekt könnt ihr sie allesamt heimlich erledigen.

Auf dem Platz hinter dem See hat sich ebenfalls einiges getan: Das Gebäude links an der Seite wird von einem Fackelträger bewacht, während sich gleich im ersten Raum vier kleine Gegner mitsamt einem Ashina-Sake und einem Leichten Geldbeutel aufhalten.

Auf dem Platz selbst erwartet euch hingegen ein alter Bekannter, den ihr erneut bezwingen müsst: Juzo, der Trinker.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel