Länderauswahl:
Du wurdest von unserer Mobile-Seite hierher weitergeleitet.

Komplettlösung - Sekiro: Shadows Die Twice : Komplettlösung, Tipps & Tricks, 100% Walkthrough, alle Kürbissamen, Gebetsperlen, Prothesen-Module

  • PC
  • PS4
  • One
Von  |  |  | Kommentieren

Sekiro Komplettlösung: Zwischenboss Okami-Anführerin Shizu

Bei der Figur des Bildhauers Großer Sakura-Baum steht euch ein weiterer Haken zur Verfügung, dank dem ihr auf dem großen, gleichnamigen Baum landet. Dort könnt ihr euch endlich um die Quelle der tödlichen Blitzangriffe kümmern, weswegen ihr bislang den dunkelblauen See im Zentrum meiden musstet.

Am anderen Ende des Baumes steht nämlich die Okami-Anführerin Shizu. Sie wird euch fleißig mit Blitzen bewerfen, die ihr ähnlich wie beim Kampf gegen Genichiro per Sprung einsaugt und per Schultertaste zurückwerft. Nähert euch Schritt für Schritt und streckt Shizu mit ein paar Schwertschlägen nieder, sobald ihr sie erreicht habt. Ihr erhaltet zur Belohnung die gewohnte Gebetsperle und könnt jetzt endlich frei durch jedes Gewässer schwimmen.

Großer Sakura-Baum

Bevor ihr nach dem Sieg über Okami-Anführerin Shizu eure neue Freiheit nutzt, schaut ihr euch auf dem Großen Sakura-Baum um und ortet unter euch einen breiten Ast mit einem Vollen Geldbeutel. Von dort peilt ihr das nahezu vollständig im Wasser versunkene Gebäude an, auf dessen Dach eine Frau steht. Sie verrät euch, dass es einen Geheimgang in den Palast gibt. Er befindet sich Unterwasser, weshalb ihr sogleich vom Dach springt und in die Tiefe taucht.

Schaut euch als Erstes das Innere des versunkenen Gebäudes an, bis ihr einen Grabwachsklumpen findet. Folgt nun den Holzteilen, die sich im Wasser befinden und die euch zu einem völlig zerstörten sowie halb im Felsen steckenden Gebäude führen. Davor liegt ein Keramiksplitter auf dem Boden, während ihr links daneben ein großes Loch entdeckt.

Hinter dem Loch erwartet euch ein großer Hohlraum, in dem sich der große Karpfen aufhält. Sollte er euch sehen, dann wird er euch rammen wollen. Könnt ihr nicht rechtzeitig ausweichen, dann seid ihr tot.

Zum Glück stehen euch sowohl ganz links als auch ganz rechts mehrere versunkene Gebäudeteile zur Verfügung, in denen ihr euch verstecken könnt. Achtung: Sollte euch der Karpfen sehen, dann flüchtet besser nicht in eines der Teile. Ansonsten rammt er es und ihr werdet von den einbrechenden Dächern erschlagen!

Im Prinzip müsst ihr nur das hintere Ende des Hohlraums erreichen. Wir raten hierfür die Gebäudeteile am rechten Rand als Deckung zu nutzen. Achtet stets bei jedem Wechsel auf den Karpfen und schwimmt erst dann zum nächsten Teil, wenn er sich gerade von euch abwendet. Sieht er euch, dann geht auf Risiko und schwimmt so schnell wie möglich weiter.

Ganz hinten stoßt ihr auf ein großes Gebäude, das vollständig versunken ist. Zum Glück könnt ihr durch ein schmales Loch im oberen Stockwerk schwimmen, wohin euch der Karpfen nicht folgen kann. Taucht am besten gleich auf und geht an Land. Euch stehen mehrere Äste zur Verfügung, die euch Stück für Stück nach oben und hin zur Figur des Bildhauers namens Palastgelände führen.

Palastgelände

Ihr steht wieder vor dem Palast, nur dass ihr diesmal einen offenen Seiteneingang vor Augen habt. Im Inneren erwartet euch ein Bild des Grauen: zahlreiche Adlige, die Kriegerinnen fressen. Schnetzelt die Widerlinge der Reihe nach und öffnet gleich links das Haupttor, um eine Abkürzung frei zu schalten.

Gegenüber des Tors verläuft ein weiterer Gang, der euch zu einer Truhe mitsamt dem letzten Kürbissamen des Spieles führt. Daneben steht euch sogleich noch eine Tür zur Verfügung, hinter der ihr wieder ins Freie gelangt.

Es ist wieder Wegteilung angesagt:

  • Vor euch seht ihr ein paar Bäume und Wasserfälle, die euch zur Bergspitze und zum Endboss des Gebietes führen (siehe Weg zur Bergspitze).

  • Dreht ihr euch hingegen um und schaut in Richtung der Figur des Bildhauers, dann seht ihr einen Haken an der Palastecke. Über den gelangt ihr zu einer Futterstelle (siehe Weg zur Futterstelle).

Unabhängig davon könnt ihr noch zwei Bereiche erforschen, die wir bislang ignoriert haben:

  • Unterhalb der Plattformen, Wege und Treppen mit den roten Geländern verlaufen mehrere Gewässer, die euch zu einigen Nischen mit diversen Goodies führen (siehe Gewässer unter den Plattformen mit den roten Geländern).

  • Sobald ihr die Okami-Anführerin Shizu erledigt habt, könnt ihr endlich den tiefen See im Zentrum erkunden (siehe Der tiefe See).

Wollt ihr nur der Story folgen, dann springt gleich zu unserem Abschnitt über die Bergspitze.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel

Sekiro: Shadows Die Twice
Gamesplanet.comSekiro: Shadows Die Twice54,99€ (-8%)PC / Steam KeyJetzt kaufen