Test - Silverfall - Add-on : Mediokres Rollenspiel wird aufgepeppt

  • PC
Von Kommentieren

Anfang 2007 betraten die Monte-Cristo-Entwickler den Rollenspiel-Markt und konnten in den deutschen Charts in die Top 10 einsteigen. Hohe Wertungen folgten jedoch kaum und so pendelte sich das Spiel wegen vieler Kritikpunkte im mittleren 70er-Bereich ein. Da nun angekündigte und im Rahmen der GC gezeigte Add-on soll wieder alles geradebiegen.

Anfang 2007 betraten die Monte-Cristo-Entwickler den Rollenspiel-Markt und konnten in den deutschen Charts in die Top 10 einsteigen. Hohe Wertungen folgten jedoch kaum und so pendelte sich das Spiel wegen vieler Kritikpunkte im mittleren 70er-Bereich ein. Da nun angekündigte und im Rahmen der GC gezeigte Add-on soll wieder alles geradebiegen.

Zur Freude der Spieler hat man sich aller Kritikpunkte angenommen und wichtige Aspekte des Spiels entweder völlig ausgetauscht oder komplett überarbeitet. Dazu gesellen sich neue Features, die den Titel deutlich interessanter machen sollen. Um sowohl Spieler des Hauptprogramms als auch neue Kunden anzusprechen, hat man sich dazu entschieden, das Add-on als Stand-alone-Spiel auf den Markt zu bringen. Somit wird das Hauptprogramm nicht benötigt und wer erst mit dem Add-on in die Welt von ’Silverfall’ einsteigt, startet von Anfang an mit seinem Charakter in einem hohen Level. An dieser Stelle stehen mit den Zwergen und Echsenmenschen auch zwei neue Rassen zur Verfügung.

In der neuen Kampagne kann man auf 50 Nebenquests zurückgreifen sowie neue Ausrüstungsgegenstände und Items finden. Eine Neuerung stellt zudem das Craften dar. Damit lassen sich Ausrüstungsgegenstände und Ähnliches aus verschiedenen Materialien selbst herstellen und veredeln. Wer hier seine Talente klug einsetzt, baut sich im Laufe der Zeit starke Rüstungen und Waffen, die auch teuren Fundstücken überlegen sein können.

Zur besseren Bedienung lässt sich das GUI nun frei platzieren und die im Hauptspiel durch Performance-Probleme arg gebeutelte Grafik-Engine wurde überarbeitet. So schaut der Titel nun nicht nur deutlich besser aus, sondern läuft subjektiv auch flüssiger über den Bildschirm.

Fazit

von R Kwiecin
Unter dem großen Schatten von 'Gothic 3', 'Oblivion' und Konsorten ist es heutzutage verdammt schwer, ein gutes Rollenspiel auf dem Markt zu platzieren. Schließlich zeigen Konkurrenztitel wie 'Fallout 3' mit deutlich kreativeren Spielwelten abseits der Orks-und-Elfen-Thematik, dass es noch besser geht. ’Silverfall’ fehlt momentan noch der letzte kreative Schliff, der den Titel stark aus der Masse hervorheben würde. Mal sehen ob sich die Entwickler bis zum Release Anfang 2008 noch etwas ganz Besonderes einfallen lassen.

Wertung

  • PC
    55
    %

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel