News - Valve Corporation : Bis zu 25 Mitarbeiter entlassen?

    Von Kommentieren

    Bei der Valve Corporation, dem Entwickler der Half-Life-Serie und Betreiber der Steam-Plattform, ist es offenbar zu einer größeren Anzahl von Entlassungen gekommen. Diese sollen insbesondere die Abteilungen betreffen, die an Hardware- und Android-Projekten gearbeitet haben.

    Hardware-Designerin Jeri Ellsworth sendete über die Twitter die kurze Botschaft in die Welt: "Yup. Wurde heute gefeuert. Zeit für neue, aufregende Projekte." Die Maßnahme, die von anderen (ehemaligen) Mitarbeitern als "großartige Reinigungsaktion" und "große Entscheidung" bezeichnet wurde, soll zur Entlassung von bis zu 25 Mitarbeitern geführt haben. Diese Zahl ist allerdings nicht bestätigt.

    Valve möchte in Bälde mit der Steam Box eine eigene Konsole auf den Markt bringen und prangerte im letzten Jahr zudem die Ideenlosigkeit der Hardware-Branche an. Gerüchten zufolge habe das Unternehmen vor allem ein Auge auf neue Interaktionsmöglichkeiten geworfen und sich in den vergangenen Monaten intensiv mit neuen Konzepten beschäftigt. Warum man nun genau in diesem Bereich eine nicht unerhebliche Anzahl von Mitarbeitern entlassen haben soll, wirft daher Fragen auf. Offiziell hat sich Valve noch nicht geäußert.

    Könnte dichinteressieren

    Kommentarezum Artikel