Komplettlösung - Assassin's Creed Odyssey : Komplettlösung: Guide für alle Quests, Kultisten, Xenia-Karten, Atlantis

  • PC
  • PS4
  • One
  • NSw
Von Kommentieren

Assassin's Creed Odyssey Komplettlösung: Ein Gott unter Menschen

Gebiet: Aphrodites Wacht

Empfohlene Stufe: 36

Charakter: Empedokles

Südlich des Tempels der Aphrodite huldigt mehrere Anhänger einen Mann namens Empedokles, der angeblich ein Gott sei. Leider wurde er entführt und zur Ophyra-Festung gebracht.

Ihr ortet Empedokles in einem Käfig, der in der Nähe eines dreieckigen Tuchs steht. Ihr könnt euch dem Tuch von Nordosten nähern und euch darauf stellen. Schaut nun unter euch und springt zum Käfig, sofern keine Wache in eure Richtung schaut.

Befreit Empedokles, der sogleich aus der Festung rennt - keine Bange, ihm passiert nichts. Ihr könnt deshalb zurück nach Nordosten klettern und außen herum zu Empedokles aufschließen. Der führt euch anschießend zu seiner Statue und bittet euch seine purpurfarbene Himation zu finden (siehe Quest Farbwürdig).

Farbwürdig

Gebiet: Pilgerhügel

Empfohlene Stufe: 36

Charakter: Empedokles

Empedokles wünscht sich seine Himation, in der sich ein wichtiger Schlüssel befindet. Das Kleidungsstück wird von einem Mann getragen, der sich in der Porphyra-Färberei aufhält. Geht einfach zu ihm und erdolcht ihn von hinten, wenn niemand zuschaut. Danach kehrt ihr zurück zu Empedokles, der euch seine Familie vorstellen möchte - natürlich alles Götter!

Damit startet das Nebenkapitel Tunnelblick, das ihr für die Atlantis-Quest lösen müsst.

Treppe zum Olymp

Gebiet: Phokis / Insel Hisvi

Empfohlene Stufe: 36

Empedokles “Familie“ befindet sich auf der kleinen Insel Hisvi, südlich des Festlands von Phokis. Dort betretet ihr sogleich die Höhle auf der vergessenen Insel, wo der Boden unter euren Füßen einbricht. Ihr könnt deshalb nur nach vorne laufen und in den unterirdischen See springen. Taucht und sucht den Unterwassergang im Süden auf, vor dem eine Schatztruhe steht.

Auf der anderen Seite des Gangs stoßt ihr auf Empedokles. Nach einem kurzen Gespräch müsst ihr den Stein zu eurer Linken anklicken, damit sich das Tor vor euch öffnet. Empedokles geht hindurch und wird von einem riesigen Kyklopen zermalmt. Prima.

Treppe zum Olymp (Kampf gegen Brontes, der Donnerer)

Der Kampf gegen Brontes ähnelt in vielen Punkt dem gegen den Minotaurus in der Questreihe Ein Ort voller Irrungen und Wirrungen. Er ist ähnlich stark und ausdauernd, weshalb der Kampf ungefähr gleichviel Zeit in Anspruch nimmt und ebenso zwei Kampfphasen einschließt. Dafür hat er eine größere Schlagreichweite und ist ein ganzes Eckchen langsamer.

In der ersten Phase greift euch der Kyklop mit seinen blanken Fäusten an. Er rennt beispielsweise in eure Richtung, hält den einen Arm schützend vor sein Gesicht und schwingt mit dem anderen mehrfach hin und her. Weil er aufgrund seines Armes nichts sehen kann, könnt ihr leicht zur Seite ausweichen und kontern, sobald der Kyklop die Wand erreicht.

Stampft er mehrfach mit seinem Fuß auf den Boden, dann fallen kurz darauf massive Felsbrocken von der Decke. Bleibt ständig in Bewegung und umkreist am besten den Kyklopen, bis sich die Situation beruhigt.

Ansonsten solltet ihr auf Distanz bleiben, damit euer Gegner nicht nach euch greifen kann und sein spontanes in die Hände klatschen daneben geht. Versucht stattdessen sein Auge mit eurem Bogen zu treffen. Hat es geklappt, dann geht der Kyklop in die Knie und ist für mehrere Sekunden wehrlos.

Sobald der Kyklop nur noch die Hälfte seiner Lebensenergie besitzt, beginnt die zweite Phase des Kampfes und er packt eine Keule aus. Mit der erhöht sich seine Reichweite deutlich, weshalb ihr noch mehr Distanz zu ihm aufbauen solltet.

Rennt der Kyklop nun in eure Richtung, dann schwingt er seine Keule mehrfach von einer Seite zur anderen und wieder zurück. Oder er schlägt viermal hintereinander mit auf den Boden, woraufhin erneut Felsbrocken von der Decke fallen.

Zu guter Letzt müsst ihr jederzeit damit rechnen, dass der Kyklop seine Keule langsam über den Boden schwingt und sich gleichzeitig um 360 Grad dreht. Hier reicht also ein Sprung zur Seite nicht aus. Zudem solltet ihr erst dann kontern, wenn euer Gegner wieder still steht.

Durchsucht nach dem Kampf die Leiche des Kyklopen, um seinen Schatz zu ergattern. Daraufhin verlasst ihr automatisch den Kampfraum und müsst nur noch einen alternativen Weg nach draußen finden. Folgt einfach dem dem Weg in Richtung Osten, klettert die Felswand hinauf und schwimmt durch einen unterirdischen Gang.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel