Test - One Piece: World Seeker : Gum-Gum-Totalreinfall – One Piece, wie es nicht sein sollte

  • PC
  • PS4
  • One
Von Kommentieren
Greift zu, wenn...

… ihr absolute Hardcore-Fans von One Piece seid und nichts aus dem Franchise verpassen dürft.

Spart es euch, wenn...

… euch niemand dazu zwingt.

Fazit

Heiner  Gumprecht - Portraitvon Heiner Gumprecht
Eine Menge Potenzial, das achtlos verschenkt wurde

Egal welchen Bereich des Spiels man betrachtet, es läuft immer auf das gleiche Ergebnis hinaus: unausgereift, unüberlegt oder schlichtweg nicht zu Ende gedacht. One Piece: World Seeker wirkt in vielen Aspekten wie ein typisches chinesisches Grinder-MMO, dem das One-Piece-Setting lediglich übergestülpt wurde. Im Ansatz okay, in der Ausarbeitung jedoch durchgehend geschludert. Nach circa drei bis vier Stunden habt ihr alles gesehen, was es zu sehen gibt, danach fühlt sich das Weiterspielen fast schon wie eine Qual an. Selbst die Geschichte ist so fade und vorhersehbar wie die immer gleichen Inhalte der Schatzkisten.

Obwohl ich ein großer Fan des Franchise bin und sogar den umstrittenen Filmen und Füller-Folgen etwas abgewinnen kann, habe ich dieses Spiel nur weitergespielt, weil ich mich für diesen Test dazu verpflichtet fühlte, es zu komplettieren. Unter anderen Voraussetzungen hätte ich das garantiert nicht getan.

>> One Piece, Dragon Ball oder Naruto: Welcher Anime hat die besten Spiele?

Überblick

Pro

  • ansehnliche Grafik
  • Geschichte unter Mitwirkung des Original-Autors
  • neue Charaktere (Jeanne, Isaac)
  • Offene Spielwelt
  • umfangreicher Talentbaum

Contra

  • unausgereiftes Kampfsystem
  • nach 3–4 Stunden habt ihr bereits alles gesehen
  • lange Ladezeiten
  • Interaktionen mit Kisten und Gegenständen dauern viel zu lange
  • wenig Gegnertypen
  • fragwürdiges Belohnungssystem, das aus den immer gleichen Materialien besteht
  • unnötiges und unausgereiftes Schleichsystem
  • schlechtes Quest-Design
  • nur teilweise vertont
  • Boni von Ausrüstungen sind sich zu ähnlich
  • nur Ruffy spielbar
  • Balance quasi nicht vorhanden

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel