Länderauswahl:
Du wurdest von unserer Mobile-Seite hierher weitergeleitet.

Komplettlösung - Pillars of Eternity : Erfolgreich durchgespielt

  • PC
Von  |  |  | Kommentieren

Breith Eaman

Zeitrahmen: 30 Minuten

Schwierigkeitsgrad: mittel

Folgt dem Gang nach Nordosten und rechnet auf halbem Wege mit einer Bodenfalle. Sobald ihr den Ring erreicht habt, könnt ihr ihn einmal ablaufen und dabei mehrere Geister, Schatten und einen Adra-Animat erledigen. Danach stehen euch drei Wege zur Verfügung:

  • Im Nordwesten kommt ihr zu weiteren Gegnern und zu einer Kiste, für die ihr jedoch einen hohen Mechanik-Wert von mindestens acht oder neun Punkten benötigt, um sie zu knacken.

  • Im Südosten gelangt ihr zu einer Sackgasse mit drei Animats, zwei Adra-Animats und einer Kiste, die ihr ganz normal öffnen könnt und die “nur“ mit einer einfachen Falle versehen ist.

  • Der Gang im Nordosten führt euch zu einem Adra-Animat und einem Animat, die sich leicht besiegen lassen. Dahinter müsst ihr auf eine Bodenfalle aufpassen, die einen eurer Charaktere mit einem Schlag töten kann. Folgt dem Weg, wenn ihr euch genügend umgeschaut habt und das Spiel abschließend wollt.

Betretet den Raum ganz im Nordosten und redet erneut ausführlich mit Iovora. Folgt dem Weg zu eurer Rechten und schaut euch gründlich um, um ein Campingbedarf-Objekt zu ergattern. Danach marschiert ihr über die Treppe in das nächste Gebiet.

Sonne im Schatten

Zeitrahmen: 45 Minuten

Schwierigkeitsgrad: schwer

Folgt dem Gang nach Nordosten und geht bei der Ecke angelangt nach Nordwesten. Ihr begegnet kurz darauf einer Gruppe von drei engwithanischen Schatten, die zum Glück nicht viel stärker sind als “normale“ Schatten. Ihr benötigt lediglich etwas mehr Geduld und Spucke, um sie zu bezwingen.

Problematischer wird es, wenn ihr die Nordwestecke des Raumes erreicht habt: Dann teleportiert sich neben weiteren engwithanischen Schatten ein unangenehmer Schattenjungdrache zu euch. Blockiert letzteren mit einem ausdauernden Nahkämpfer und werft ihn im Idealfall ab und an nieder, während der Rest der Gruppe sich um die Schatten kümmert. Erst wenn sie tot sind, stürzt sich die gesamte Mannschaft auf den Drachen.

Geht weiter nach Südosten und redet auf halbem Wege mit dem Geist von Wael. Ein paar Meter später entdeckt ihr im Südwesten eine kaputte Brücke. Springt mutig über die Lücke und klickt die Leiche an, um ein weiteres Campingbedarf-Objekt zu ergattern. Hüpft zurück und setzt euren Weg nach Südosten fort. Kurz darauf müsst ihr praktisch den gleichen Kampf zuvor gegen mehrere engwithanische Schatten und einen Schattenjungdrachen überstehen.

Rastet und geht durch die Tür im Nordosten. Dahinter folgt ihr den Weg zu eurer Linken und berührt alle anklickbaren Leichen, um einige nützliche Rüstungsobjekte zu ergattern. Bevor ihr am Ende den geraden Weg nach Nordosten einschlagt, solltet ihr ein letztes Mal die Ausrüstung eurer Charaktere überprüfen und eventuelle Verbesserungen vornehmen. Vor allen Dingen solltet ihr sämtliche Tränke, die eure Ausdauer regenerieren, auf eure Nahkämpfer verteilen. Diese müssen sich im folgenden Endkampf so gut es geht selbst versorgen, anstatt auf die Künste der Zauberer und Priester vertrauen zu können.

Seid ihr bereit, dann geht nach Nordosten und redet mit Thaos, der euch kurz darauf angreifen wird. Wir möchten nichts schön reden: Der Kampf gegen ihn ist extrem schwer. Ohne eine gute Vorbereitung habt ihr keine Chance und selbst mit müsst ihr jeden Schritt und jeden Angriff gut abwägen. Thaos wird als Erstes zwei riesige Statuen zum Leben erwecken: Woedicas Richter und Woedicas Henker. Ihr müsst ergo gegen drei Gegner antreten, wobei jeder für sich schon einen harten Brocken darstellt.

Der erste Tipp ist besonders wichtig: Hämmert sofort auf die Pausetaste! Eine exakte Taktikbeschreibung fällt etwas schwer, weil euer Erfolg stark von der Zusammenstellung eurer Gruppe abhängt. Ihr solltet zwei starke Krieger und/oder Paladine dabei haben (beispielsweise Eder und Pallegina), von denen der eine sofort (!) zu Woedicas Richter und der andere zu Woedicas Henker rennt. So verhindert ihr, dass die drei Gegner zusammenrücken und mit ihren flächendeckenden Angriffen eure gesamte Gruppe in Sekunden auslöschen.

Sucht noch ein oder zwei weitere Charaktere aus, die sich ebenfalls auf Woedicas Richter stürzen, und platziert alle verbleibenden um Thaos herum. Haltet dabei genügend Abstand zueinander und setzt fleißig eure Zauberkünste ein. Durances “Abstoßendes Siegel“ funktioniert glücklicherweise auch bei Thaos, weshalb ihr den Schurken zumindest für ein paar Sekunden außer Gefecht setzen könnt. Achtet gleichzeitig auf eure Krieger und/oder Paladine, die ihr regelmäßig per Trank heilen müsst.

Sobald ihr Thaos etwas mehr als die Hälfte seiner Lebensenergie abgeschlagen habt, wird er einen Schutzschild um sich aufbauen und so lange unverwundbar sein, bis ihr Woedicas Richter oder Woedicas Henker ausgeschaltet habt. Die gute Nachricht: In der Zeit ist Thaos inaktiv und greift vorerst nicht in den Kampf ein.

Nutzt die Gelegenheit und stürzt euch nun mit allen Charakteren auf Woedicas Richter. Einzig der Krieger/Paladin, der mit Woedicas Henker beschäftigt ist, sorgt weiterhin dafür, dass er blockiert bleibt. Verteilt eure Charaktere auch beim Kampf gegen den Richter mit genügend Abstand zueinander, weil er über kurz oder lang ähnlich wie Thaos einen besonders fiesen flächendeckenden Feuerzauber einsetzt. Setzt einige eurer besten Zauber ein und nutzt Durances großes Repertoire an Stärkungsprüchen, dank dener eure Gruppe effizienter kämpft oder mehr Schaden einsteckt. Verpulvert aber nicht euer komplettes Arsenal, denn ihr müsst euch schließlich nach dem Fall des Richters noch um die anderen beiden Gegner kümmern.

Ist Woedicas Richter tot, dann wird Thaos aus seiner Starre aufwachen und sich voll geheilt auf euch stürzen. Wiederholt das Spiel von vorhin, nur dass ihr diesmal den einen oder anderen Nahkämpfer zusätzlich auf Woedicas Henker ansetzen könnt. Erneut wird Thaos stoppen und seine Angriffe einstellen, wenn er weniger als die Hälfte seiner Lebensenergie besitzt. Danach kümmert ihr euch um Woedicas Henker und erst ganz zum Schluss um den erneut vollständig geheilten Thaos.

Nachtrag: Solltet ihr einen Zauber dabei haben, der den Spruch “Starren des Adragan“ beherrscht (wofür er wiederum den elften Level erreicht haben muss), dann könnt ihr damit versuchen, Thaos für gut eine halbe Minute zu versteinern. Der Trick geistert jedenfalls in diversen Foren herum und funktioniert auch laut einigen YouTube-Videos. Allerdings hat Obsidian den Effekt augenscheinlich mit dem letzten Patch entschärft, beziehungsweise Thaos praktisch immun dagegen gemacht. Jedenfalls hat es bei uns nicht geklappt, gleichwohl ihr es durchaus mal ausprobieren und bei Erfolg einen beträchtlichen Vorteil erfahren solltet.

Nach dem Kampf könnt ihr frei über Thaos Schicksal entscheiden. Geht nach Nordosten zur Maschine und sprecht den Befehl zur Aktivierung aus. Entscheidet zu guter Letzt, was mit den Seelen passieren soll.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel

Pillars of Eternity Hero Edition
Gamesplanet.comPillars of Eternity Hero Edition24,99€ (-10%)PC / Mac / Linux / Steam KeyJetzt kaufen