Länderauswahl:
Du wurdest von unserer Mobile-Seite hierher weitergeleitet.

Komplettlösung - Darksiders Genesis : Komplettlösung: Guide & Tipps für alle Kapitel und Bosse

  • PC
  • PS4
  • One
  • NSw
Von  |  |  | Kommentieren

Darksiders Genesis: Kapitel 11: Festungssturz - Weg des Friedens

Ihr beginnt mitten auf dem Weg des Friedens und neben einem Beschwörungsstein. Die breite Nische in Richtung Süden könnt ihr tatsächlich ignorieren und dafür in Richtung Nordwesten sowie vor ein paar Bäumen eine kleine Truhe plündern.

Zu eurer Rechten verläuft ein Fluss, den ihr überqueren könnt. Zudem fallen euch auf beiden Seiten zwei große Tore auf, die sich gegenüber stehen. Am Tor auf der Westseite kleben zwei blaue Kristalle, die etwas schwer zu sehen sind: Sie befinden sich nämlich auf der Rückseite und werden somit aufgrund der festen Kameraperspektive optisch vom Tor selbst überdeckt.

Stellt euch deshalb mitten in den Fluss und dreht euch in Richtung des besagten Tors. Werft die Kristalle gleichzeitig mit eurer Vorpalklinge ab, woraufhin hinter dem Tor ein Luftwirbel erscheint. Mit dem könnt ihr nach oben auf den Bogen des Tors springen und so einen Trickschlüssel ergattern.

Folgt anschließend dem Flussverlauf, bis ihr auf eine Insel mit einer Fährmannsmünze stoßt. Von dort steuert ihr die Treppe im Nordosten an, die euch zu einer Plattform mit mehreren Engeln führt. Diese sind aufgrund von Luzifers Verderbnis wahnsinnig geworden und greifen euch deshalb an.

Nach dem Kampf schaut ihr euch die große Statue in der Nordostecke an: Wenn ihr euch hinter sie stellt, dann zoomt die Kamera heraus und visiert eine breite Plattform an, durch deren Mitte ein Kanal verläuft. Wenn ihr auf sie springt, dann sammelt bei der Gelegenheit die zwei in der Luft schwebende Fährmannsmünzen ein.

Auf der Plattform müsst ihr fleißig weiter kämpfen und zahlreiche Engel aus dem Weg räumen. Danach schaut ihr euch um und entdeckt hinter der rechten Treppe, die neben dem Kanal nach oben verläuft, einen Hebel. Mit dem fahrt ihr eine Brücke aus, die euch wiederum zum Altar des Schöpfers führt.

Altar des Schöpfers

Der Altar entpuppt sich als erschreckend langweilig, weil er weder Feind noch Geheimnisse verbirgt. Dafür ergattert ihr die letzte Ausrüstungstruhe des Spiels, in der Strifes Ätherfunke steckt.

Erst auf dem Rückweg greift euch ein einsamer Engel an, zudem die Brücke von eben wieder eingefahren wird. Dies ist dank des Ätherfunkens kein echtes Problem für euch: Marschiert die Treppe in Richtung Südosten hinab und stellt euch links in die Ecke beziehungsweise auf die verzierte Ätherplattform. Wenn ihr dort den Ätherfunken benutzt, dann erscheint vor euren Augen eine Kugel.

Ihr könnt die Kugel steuern und müsst nach einer sogenannten Ätherkonsole suchen, die wiederum an einer Wand oder einem Felsen klebt. Ihr dürft dabei allerdings keine der türkisfarbenen Begrenzungslinien berühren: Ansonsten verpufft die Kugel und ihr müsst es erneut versuchen. Kullert in diesem Falle rechts an der Treppe vorbei und steuert die nächstbeste Ecke an, wo ihr geradewegs die Verzierung an der Wand berührt.

Hat alles geklappt, dann erscheint erneut die Brücke von vorhin und ihr könnt zurück zur Plattform mit dem Kanal marschieren. In diesem befindet sich ebenfalls eine Ätherplattform, weshalb ihr erneut den Ätherfunken einsetzt. Manövriert die Kugel über den verwinkelten Weg, der sich euch offenbart, und berührt eine weitere Ätherkonsole, die rechts neben der Plattform zwischen zwei Wasserfällen eingebettet ist. Daraufhin erscheint ein Luftwirbel, der euch hinauf zu den Fällen trägt.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel

Darksiders Genesis
Gamesplanet.comDarksiders Genesis11,99€ (-60%)PC / Steam KeyJetzt kaufen